Goldener Reiter Dresden

Veröffentlicht von

Der Goldene Reiter ist das bekannteste Skulptur in Dresden. Das Denkmal steht in der Neustadt von Dresden, also auf der anderen Seite der Elbe von der berühmten Altstadt. Der Goldene Reiter ist der berühmteste Dresdner August der Starke. Der Fürst hat viele Bauwerke des Barocks in Dresden bauen lassen, unter anderem den berühmten Zwinger.

Der Reiter August der Starke (auch August I) sitzt auf einem Pferd. Das Denkmal ist überlebensgroß und vergoldet (Blattgold). An dem Monument gibt es eine Inschrift: „Friedrich August I. Herzog von Sachsen, Kurfürst und Erzmarschall des Heiligen Römischen Reiches, König von Polen.“

Der Goldene Reiter ist in Sachsen sehr bekannt und es in eine Art Wahrzeichen der Stadt Dresden. Der Monument steht auf dem Neustädter Markt und ist, wenn man über die Augustusbrücke von der Altstadt über die Elbe geht, nur etwa 200 bis 300 Meter von der Altstadt mit Zwinger und Semperoper entfernt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.