Kunsthof Dresden

Veröffentlicht von

Der Kunsthof Dresden, auch Kunsthofpassage genannt, ist eine neuere Sehenswürdigkeit in Dresden. Die Höfe sind in der Äußeren Neustadt, mehrere Kilometer von der Altstadt (Innenstadt) von Dresden entfernt. Der Kunsthof wurde im Jahr 2001 fertiggestellt und besteht aus 5 einzelnen Höfen.

Die Kunsthofpassage ist zwischen der Görlitzer Straße und der Alaunstraße. Man geht auf der einen Seite hinein und kommt nach der Durchquerung der Höfe an der anderen Straße wieder raus. Jeder der 5 kleinen Kunsthöfe hat ein eigenes Thema und einen eigenen Charakter.

Besonders gut hat uns der Hof der Elemente gefallen. Hier geht es vor allem um Regenrinnen. Diese sind sehr interessant angeordnet, bei Regen gibt es ein Wasserspiel (siehe Bild oben). Wer kann sollte sich diesen Hof während eines Regenschauers anschauen.

Toll ist auch der Hofe der Tiere mit Giraffen an der Wand und Affen. Den Hof des Lichts sollte man bei Sonnenschein besuchen. Spiegel reflektieren das Sonnenlicht auf interessante Weise. Zudem gibt es den Hof der Metamorphosen und den Hof der Fabelwesen.

In der Umgebung der Höfe ist ein interessantes, alternatives Kneipenviertel mit vielen Restaurants, Cafes, Kneipen und Biergärten. Sehr viele Studenten verbringen hier den Abend bzw. die Nacht. Wer nicht weiß wohin am Abend in Dresden und sucht eine coole Gegend, in der Alaunstraße ist man auf jeden Fall nicht falsch. Man kann die Gegend gut mit der Straßenbahn erreichen. Aber Vorsicht: Wir mussten mit dem Taxi zurückfahren, wir hatten die Zeit vergessen und nach 1 Uhr nachts fuhr keine Tram mehr.

Kurzes Video Kunsthofpassage (Youtube, 6 min)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.