Museen Dresden (Übersicht)

Veröffentlicht von

In den Jahren vor Corona kamen jedes Jahr mehr als 2 Millionen Touristen nach Dresden. Die vielen Besucher kommen wegen der grandiosen Gebäude in der Altstadt wie Zwinger, Schloss, Frauenkirche und Semperoper. Aber auch einige Museen in Dresden sind weltberühmt. Viele davon sind direkt in der Altstadt, es gibt aber auch tolle Museen in anderen Stadtteilen. In diesem Artikel gibt es eine Übersicht über wichtige Museen in Dresden.

Museen im Zwinger

Der Dresdner Zwinger ist eines der bekanntesten Gebäude in Dresden (neben Frauenkirche und Semperoper). In dem Gebäude im Stil des Barock sind heute drei wichtige Museen untergebracht. Sie gehören zu den von Touristen meistbesuchten Austellungen in der Museumsstadt Dresden. Es gibt Kombi-Tickets für die Museen im Zwinger. Man kann aber auch Eintrittskarten für die einzelnen Museen kaufen.

Gemäldegalerie Alte Meister

Hier kann man etwa 700 Gemälde aus dem 15. bis 18. Jahrhundert bestaunen. Eines der bedeutendsten Kunstmuseen für diese Epoche in ganz Europa. Berühmt sind vor allem einige Gemälde aus Italien (Renaissance), sowie aus Belgien (Flandern) und Deutschland. Rembrandt, El Greco, Tizian, Van Eyck und viele mehr.  >>> Unser Artikel über das Museum Alte Meister im Zwinger Dresden

Porzellanmuseum

Tolles Museum, altes Porzellan aus China, die Anfänge in Deutschland, Porzellan aus Meißen und spätere Werke. Insgesamt hat die Sammlung, die Anfang des 18. Jahrhunderts von dem Porzellanfan Fürst August II begonnen wurde, 20.000 Stücke. Ein Teil davon ist in dem Museum Porzellansammlung Dresden im Zwinger ausgestellt. >>> Unser Artikel über das Porzellanmuseum Dresden

Mathematisch-Physikalischer Salon

Der MPS ist ein großes Museum für Geräte und Instrumente zum Thema Mathematik und Physik. Dazu zählen zum Beispiel Uhren, Geräte der Astronomie, Messinstrumente, Rechenmaschinen und vieles mehr.    >>> Unser Artikel über den Mathematisch-Physikalischer Salon

Museen im Schloss Dresden

Weniger als 100 Meter vom Zwinger ist das Residenzschloss. Hier sind ebenfalls mehrere Museen untergebracht. Man kauft ein Ticket am Eingang für alle Museen, die man besuchen möchte. Extra kostet das berühmte Historische Grüne Gewölbe. Die Museen im Residenzschloss gehören, wie die Museen im Zwinger, zur Staatlichen Kunstsammlung Dresden. Es gibt auch einen Museumspass für alle Museen der Kunstsammlung.

Zu den Museen im Schloss Dresden gehören u.a.: Die Königlichen Räume Augusts des Starken, Grünes Gewölbe, Kupferstich-Kabinett, Rüstkammer und Türckische Cammer.  >>> Unser Artikel über das Schloss Dresden

Albertinum

Das Albertinum ist ein weiteres großes Museumgebäude in der Altstadt von Dresden. Es ist ein bekanntes Kunstmuseum und gehört auch zur Staatlichen Kunstsammlung Dresden.

Hier gibt es vor allem moderne Kunst etwa ab dem Jahr 1800. In der Galerie Neue Meister gibt es unter anderem Kunstwerke von Caspar David Friedrich, Claude Monet, Otto Dix und Max Liebermann. Dazu gibt es eine große Skulpturensammlung mit weltbekannten Plastiken.  >>> Unser Artikel über das Albertinum Dresden

Weitere Museen

Verkehrsmuseum Dresden

Ebenfalls in der Altstadt, direkt am Altmarkt, dem großen Platz vor der Frauenkirche. Großes Museum, ausgestellt sind vor allem Fahrtzeuge (Bahn, Straße, Schiffe, Flugzeuge, Fahrräder usw.). Unter anderem die älteste Dampflok Deutschlands. Interessante Ausstellung.

Deutsches Hygiene-Museum Dresden

Eines der meistbesuchten Museen in Dresden. Der Ausstellung befasst sich nicht nur mi Hygiene, sondern auch mit den Themen Mensch und Gesundheit allgemein. Auch Abteilung für Kinder (Dresdner Kindermuseum). Etwas mehr als 1 Kilometer von der Altstadt entfernt, gut mit der Straßenbahn zu erreichen.

 

Weitere Museen in Dresden sind u.a. das Erich Kästner Museum, das Kunstgewerbemuseum, das Stadtmuseum Dresden, das Militärhistorische Museum der Bundeswehr, das Fahrradmuseum Dresden, das Fernmeldemuseum Dresden, das Puppenmuseum und das Völkerkundemuseum.

 

Museen in Florenz

Museen in Venedig

Kommentar hinterlassen